Juni 2015 Der Antragsteller hat die Klage zurückgezogen

Der Gerichtstermin wurde am 15.04.2015 kurzfristig von den Klägern abgesagt !!!!!!!!!

Der Termin zur mündlichen und öffentlichen Verhandlung ist am 16. April 2015 um 9:00 Uhr (Sitzungssaal 2 des Verwaltungsgerichts Hannover)

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Bürgerinitiative,


wir wünschen Ihnen alles Gute für das Jahr 2015. 


Stand der Dinge: Keine Veränderungen. Die Klage der Investoren liegt beim Verwaltungsgericht Hannover.


Freundliche Grüße


Wilfried Durchholz

(Vorsitzender der BI)

Dr. med. Thomas Fein aus Greetsiel zum Thema Antibiotika in der Tierhaltung

Es steht viel auf dem Spiel

Dr. med. Thomas Fein - BI Normannshausen

Dieser Vortrag ist ein Muss für alle Menschen, die in irgendeiner Form an der Entscheidung zu Massentierhaltung beteiligt sind. Entscheiden Sie nach Ihrem GEWISSEN (!). Gesetzeslagen können sich ändern, ..... und werden sich ändern.

 

Wer nicht dabei sein konnte, wird irgendwo in Norddeutschland die Möglichkeit haben, einen ähnlichen Vortrag von Dr. med. Thomas Fein zu besuchen.

 

Ein weiter Weg lohnt sich.

 

Einladung zu einem Arztvortrag

Bitte helfen Sie mit, diese Einladung weiträumig zu verbreiten.

Dr. med. Fein BI-Normannshausen
Einladung zum Arztvortrag mit Dr. med. Fein
Einladung zum Runterladen und Verteilen.
Bitte informieren Sie Freunde und Bekannte. Dieser Vortrag ist etwas Besonderes, da sich ein Human-Mediziner zur Problematik der Keimbelastungen äußert.
Einladung 21.02.14 Dr. Fein.pdf
Adobe Acrobat Dokument 289.0 KB

Meyburg & Kirschner GbR klagt

Und wieder ist ein Stall beantragt

04.01.14 Kreiszeitung: Landwirt in Schwarme plant Hähnchenstall

An: Meyburg & Kirschner GbR

Lassen Sie es gut sein. Verzichten Sie auf eine Klage. Sie sind hier nicht erwünscht.

Der Landkreis bleibt beim NEIN ! ! !

Eine Entwarnung ist nicht in Sicht

Wedehorn 18A - Das ist die Adresse, unter der der Bauantrag gestellt wurde

Wedehorn 18A

Häuslingshaus

800-Jahr-Feier in Wedehorn

Die Mitglieder engagieren sich für die Erhaltung eines Ortsbildes, das von jeher landwirtschaftlich geprägt ist.

Klicken Sie auf den Link und betrachten Sie weitere schöne Häuser in Wedehorn.

 

Herzlichen Glückwunsch zum schönen Bildband. Wir wünschen Ihnen, dass Wedehorn immer so ein schönes Dorf bleibt.

23.10.13 Kreiszeitung: "Bildband schweißt das ganze Dorf zusammen" 

".... Momentaufnahme des heutigen Wedehorn, zum anderen aber auch ein Dokument, das Bilder aus vergangenen Zeit zeigt und damit unter Beweis stellt, dass man in Wedehorn das ländliche Gut bewahrt hat"

 

GENAU DAS WILL NORMANNSHAUSEN AUCH ...... das ländliche Gut bewahren! Ein industrieller Massentierstall passt hier nicht her.

Die Investoren legen Einspruch ein

19.10.13 Kreiszeitung: 

Immer noch kein Ende abzusehen !!!!!

17.09.2013 Tödliche Bakterien: "Wir stehen vor einer Katastrophe"

Filmtipp

ohne Worte - einfach mal anschauen und Hintergründe erkennen, wohin die deutsche Landwirtschaft geführt werden soll, wenn sich nichts ändert.

Die Entscheidung über den Stallbauantrag dauert noch

12.09.2013 Weser-Kurier

privilegierter Bau oder nicht?????

 

12.09.2013 Kreiszeitung

Mit dem Abschluss der Prüfung wird nicht mehr im September gerechnet.

12.09.2013, 19.30 Uhr, wichtige Veranstaltung in Hoya und Bruchhausen-Vilsen

09.09.13 Vierte Informationsveranstaltung in Kleinenborstel mit aktuellem Bezug

Was maßen sich Fremde eigentlich an, einen ganzen Ort zu verunstalten und mit Keimen zu belasten???? - Früher gab es Stadtmauern, die die Bewohner schützten oder Häuptlinge, die ihren Stamm vor Eindringlingen geschützt haben. Heute müssen wir tatenlos zuschauen, wie völlig unbekannte Menschen in unmittelbarer Nachbarschaft ihr Unwesen treiben. HIER STIMMT ETWAS NICHT.

21.08.13 Die Freude ist groß

Haben Sie einen Bio-Betrieb? Fordern Sie Ihren Verband auf, für (ausreichende !) Mindestabstände zu Geflügel- und Schweine-Massentierställen zu kämpfen.

Wo sind Ställe neu beantragt? Bitte schreibt uns eine E-Mail.

Ortsfremde Investoren (Schweine- und Hühnerbarone) grasen die Region ab und fallen wie die Heuschrecken ein.

 

In der Regel wird man durch die regionalen Zeitungen über geplante Massentierställe und Agrogasanlagen unterrichtet. Dann beginnt eine relativ kurze Frist zu laufen, in der man Einwendungen geltend machen kann. 

 

Wir beschäftigen uns intensiv mit unseren Belangen. Wenn ihr erfahrt, was bei euch rundherum passiert, meldet euch bitte. 

12.08.13 Info-Veranstaltung

Reaktionen der Medien   --> "Unsere BI in den Medien"

Ein sehr schöner Film - mit einem ernsten Hintergrund

03.08.13 Bitte beteiligt euch mit Kommentaren zu den unglaublichen Aussagen des Herrn Ippen, der die in der Stadt lebenden Steuerzahler verunglimpft. (Die im bequemen Luxus lebende) "Stadtmaus trifft

Mit Steuergeldern werden Massentierställe subventioniert. Die meisten Steuergelder werden vermutlich von der Stadtbevölkerung aufgebracht, oder? Und Herr Ippen maßt sich an, zu schreiben, wann die Stadtmäuse auf dem Land willkommen sind. 

31.07.2013 Zivilcourage geht so

31.07.13 Neuester, bisher unveröffentlichter Bericht über den Einsatz von Antibiotika nach PLZ

Niedersachsen liegt vorn --> NDR Info

 

Es ist Wahlkampf

Geflügel auf dem Weg nach Normannshausen am 28.07.2013

Enten auf dem Weg nach Normannshausen

In der öffentlichen Ratssitzung am 25.07.2013 im Gasthof zur Post in Kleinenborstel beschließt der Rat die Baufenster-Planung - Zwei Zeitungsartikel vom 27.07.2013 unter --> "Unsere BI in den Medien

Wenn es nach dem Wunsch von ortsfremden Unternehmern geht, soll 1/3 dieser grünen Fläche mit fünf (!) Mega-Tierställen für die Aufzucht von 84.997 Junghennen bebaut werden.

Herzlich willkommen auf den Seiten unserer Bürgerinitiative, die richtig heißt: Bürgerinitiative Kleinenborstel/ Normannshausen e.V. bzw. BI KbN e.V. Wir freuen uns über immer mehr Unterstützer.

Darum geht es

Am 25.04.2013 schreibt die Kreiszeitung unter der Überschrift "Geflügelstall geplant", dass es einen Investor mit einer "groben Nachfrage" an die Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen gäbe, der einen Geflügelstall in Normannshausen bauen wolle. 

 

Am 13.05.2013 treffen sich 40 Einwohner/innen von Normannshausen und gründen die Bürgerinitiative. Es gibt noch keine konkreten Anträge und die Zeitungen schreiben, dass man sich in Normannshausen um ungelegte Eier und Gerüchte kümmern würde.

 

Der Vorstand trifft sich jetzt regelmäßig und spontan.

 

Am 03.06.2013 findet die erste große Informationsveranstaltung im Gasthaus zur Post in Kleinenborstel mit dem Referenten Michael Hettwer von der BI gegen Massentierhaltung statt.

 

Mit Ferienbeginn (!), am 27.06.2013, erhält der Landkreis Diepholz den Bauantrag der Meyburg-Kirschner GbR aus Bassum, Meppen oder Twistringen. Es geht um eine Junghennenaufzuchtfarm für 84.997 Tiere. Bei der Adresse "Bassum" herrscht Verunsicherung. Was ist mit Twistringen und/oder Meppen?

 

Am 04.07.2013 kopieren wir in der SG Bruchhausen-Vilsen zwei Ordner Bauantragsunterlagen. Jeder, der sich mit dem Thema auskennt, ist herzlich willkommen, uns zu unterstützen und die Akten einzusehen.

 

Am 15.07.2013 findet im Feuerwehrhaus in Kleinenborstel die zweite Informationsveranstaltung mit den eigenen Referenten Timo Tangermann und Wilfried Durchholz statt.

 

Am 25.07.2013 beschließt der Rat die Baufenster-Planung.